Teil 1. Der Border Collie – Die Geschichte

Ich möchte euch gerne etwas über den Border Collie erzählen. Frauli und ich haben lange überlegt und nun ist es so weit – mit mehreren Teilen werden wir euch die Rasse näherbringen. Habt ihr euch auch schon mal gefragt, was für eine Geschichte hinter eurer Rasse steckt? Ich schon und das gebe ich euch jetzt weiter.

Die Wurzel meiner Rasse

Der Border Collie stammt aus Großbritannien und hat seinen Ursprung im englisch-schottischen Grenzgebiet. Die ersten Berichte über arbeitende Schäferhunde stammen aus der Zeit kurz vor Christi Geburt, da ihnen die Hilfe der Hunde sehr bewusst war. Als die Römer in Britannien eingefallen waren, haben sie mehrere dieser Hunde mit nach Italien genommen. Auch die diebischen Wikinger fanden 800 nach Christi gefallen an den britischen Hirtenhunden und nahmen sich welche mit. Die Hirtenhunde haben den Briten in den 15. Bis 16. Jahrhundert unter die Arme gegriffen, durch den immer wieder kehrenden Krieg war die Nahversorgung so unheimlich wichtig. Kuhherden sind schwere – robuste Tiere, die nur schwer zu kontrollieren waren, so spezialisierte man sich schnell auf Schaf- und Ziegenherden.

„This dogge either at the hearing of his masters voice, or at the wagging and whisteling in his fist … bringeth the wandring weathers and straying sheepe, into the selfe same place where his masters will and wishe … wherby the shepherd reapeth this benefite, namely, that with little labour and no toyle or moving of his feete he may rule and guide his flocke … either to have them go forward, or to stand still, or to drawe backward, or to turne this way or to take that way.“
– John Caius (1576)

Old Hemp – der Urvater des modernen Border Collies

Der Farmer Adam Telfer der ebenfalls eine Herde besaß und diese von Hunden beaufsichtigen lies, ist der moderne Border Collie so wie wir ihn kennen zu verdanken. Man sagt, dass die Hunde von früher stark, schwer zu kontrollieren und oftmals unbarmherzig gegenüber den Herden waren. Doch Adam Telfer wollte einen Hund, der sich leichter führen ließ. So bekam er 1893 einen Wurf, unter dem sich der Rüde Old Hemp befand. Old Hemp hatte so hervorragende Eigenschaften – die der Farmer derart gefordert hatte, dass er mit gerade mal 1 Jahr sein erstes Turnier gewann. Recht schnell wurde Adam klar, diese Gene müssen weitervererbt werden und beschloss Old Hemp eifrig als Zuchtrüde einzusetzen. Old Hemp erzeugte mehr als 200 Welpen und gab denen seinen Charakter so wie die hervorragende Hüte Eigenschaften mit.

Wie kam es zu den Namen Border Collie?

Das erste Mal sagte James Reid den Namen im Jahre 1915. Er war der erste Geschäftsführer der International Sheep Dog Society und gab ihn den Namen Border Collie um ihn von anderen Collies zu unterscheiden. Der Name „Border Collie“ geht auf seinen Ursprung zurück. Zum einen der Border – bedeutet die Grenze. Wie ihr wisst, liegen unsere Wurzeln im Grenzland zwischen England und Schottland. Das Wort Collie bedeutet nützlich.

Eine Rasse mit und ohne Standard

Der internationale Sheep Dog Society „ISDS“ brachte bis heute keinen Rassestandard raus. Sie testen ihre Hunde lieber im Sheepdogtrails auf ihre Hüteeigenschaften und Arbeitsweisen. Erst seit 1976 wird der Border Collie auch FCI „Fédération Cynologique Internationale“ anerkannt. Die einen eigenen Standard für das äußere Erscheinungsbild der Rasse herausgebracht haben.

Post navigation

3 thoughts on “Teil 1. Der Border Collie – Die Geschichte”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzerklärung

Stand: 01.02.2018

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Wir verarbeiten Ihre Daten daher ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, TKG 2003). In diesen Datenschutzinformationen informieren wir Sie über die wichtigsten Aspekte der Datenverarbeitung im Rahmen unserer Website.

1. Kontakt mit uns

Wenn Sie per Formular auf der Website oder per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen sechs Monate bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

2. Cookies

Unsere Website verwendet so genannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an.

Wir nutzen Cookies dazu, unser Angebot nutzerfreundlich zu gestalten. Einige Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Sie ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Man unterscheidet drei Kategorien von Cookies:

  • unbedingt notwendige Cookies um grundlegende Funktionen der Website sicherzustellen
  • funktionelle Cookies um die Leistung der Webseite sicherzustellen
  • zielorientierte Cookies um das Benutzererlebnis zu verbessern.

 

Statistische Auswertung (Tracking)

Für die statistische Auswertung der Nutzung unseres Webangebotes werden die folgenden zielorientierten Cookies herangezogen.

Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Website, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.

Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren:

https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Weiters können Sie die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken:

Google Analytics deaktivieren

Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert!

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter https://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter https://www.google.de/intl/de/policies/.

IP-Anonymisierung

Ihre IP-Adresse wird erfasst, aber umgehend (z.B. durch Löschung der letzten 8 Bit) pseudonymisiert. Dadurch ist nur mehr eine grobe Lokalisierung möglich.

Social Media Cookies

Wir setzen standardmäßig keine Social Media Cookies und übermittelt keinerlei Daten an Soziale Netzwerke. Erst ein aktiver Vorgang in einem Social Media Dienst (“sharen”, “tweeten” uam.) wird von diesem aufgezeichnet.

Funktionseinschränkungen ohne Cookies

Wenn Sie dies nicht wünschen, so können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie über das Setzen von Cookies informiert und Sie dies nur im Einzelfall erlauben.

Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein.

Sie können jederzeit Cookies, die sich bereits auf Ihrem Computer befinden, löschen. Die Vorgangsweise dazu ist nach Browser unterschiedlich, bitte schauen Sie in Ihrer Browseranleitung nach (unter “Hilfe” im Browsermenü)!

4. Ihre Rechte

Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren. In Österreich ist dies die Datenschutzbehörde.

5. Kommentarfunktion

Wenn Sie einen Beitrag auf diesem Blog kommentieren, werden insoweit personenbezogene Daten über Sie erhoben und gespeichert, als Sie angeben. Dies umfasst insbesondere den von Ihnen angegebenen Namen, Ihre E-Mail-Adresse und den Inhalt Ihres Kommentars.

6. SSL-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel der Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

7. Sie erreichen uns unter folgenden Kontaktdaten:

Stefanie Wanger | Hammerlweg 1 | 5071 Wals-Siezenheim
T.: +43 664 5623500 | E.: info@caesarthebordercollie.at