Traumurlaub in Kroatien

Wie ihr wisst, waren wir von dem 7. Oktober bis zum 14. Oktober 2017 in Kroatien und wir möchten euch auf diese wunderschöne Reise mitnehmen. Das war mein erster richtiger Urlaub mit meinen Menschen, wir waren zwar schon einmal am Meer aber nur für eine Nacht. Da dieser Artikel schon lange in Planung ist verknüpfen wir diesen mit der Blogparade von Midoggy mit dem Thema – Insidertipp: Wo lohnt sich 2018 der Urlaub mit Hund? – Hier könnt ihr auch mehrere Artikel zu diesem Thema finden.

 

Wir haben in Kroatien für diese Woche über Casamundo ein süßes kleines Haus am Berg gemietet. Das Häuslein war ca. 20 Minuten von Novigrad entfernt, wo sich auch die näherste große Pfütze befand – Mensch nennt es Meer. Das Häuslein war wirklich sehr klein und der Grund umso größer – schlappe 2.000m² warteten auf mich. Sollte ich noch dazu sagen, dass wir in einem Trüffelgebiet waren und gerade die Trüffelsaison war? Im Dorf unten ist es jedes Wochenende abgegangen wie Sau aber das kümmerte uns nicht.

Ich packe in meinen Koffer

Das war wirklich ein Wahnsinn, denn mit einem Koffer war noch lange nicht genug. Herrli ist ja sehr unkompliziert, er war genau für 7 Tage eingekleidet. Doch Frauli hätte noch 1 Woche dranhängen können, ohne dass es zu einem Engpass kommt – Klamotten, soweit das Auge reicht. Natürlich durften die beiden Fototaschen und eine Kühltasche nicht fehlen. Für mich hatte Frauli zu Hause unsere mittlere Ikea Box ausgeräumt – die steht normal im Auto, da befindet sich alles, was man bei einem Gassigang gebrauchen kann. Eingepackt haben wir für mich:

  • Futterdosen – dass wir in Kroatien nachkaufen mussten, also deckt euch ordentlich ein, denn man findet nicht so schnell ein Geschäft für die Vierbeiner.
  • Leckerli
  • Lamm Kauspaß
  • eine Decke
  • ein Handtuch
  • Hundebooties, falls ich mich aufschneide
  • 3% Wasserstoffdioxid
  • Verbandszeug
  • Halsband und Leinen
  • Ente
  • Hundeliege

 

Die Fahrt ins Paradies

Vor der großen Fahrt, waren wir noch spazieren, damit ich alles machen konnte und müde war. Ich liebe Autofahren und Schlafe schon nach kurzer Zeit, somit haben meine Zweibeiner keinen großen Stress. Da kaum Autos unterwegs waren, kamen wir nach kurzer Zeit in Kärnten an, weil Frauli zu spät die Abfahrt nach Italien gesehen hat besuchten wir den Wörthersee. Das lauwarme Wetter und die strahlende Sonne hat mir eine lecker vanille Eiskugel beschert – ich glaube, da muss ich öfter hin. Nach dem wir uns die Beine vertreten haben, ging es weiter aber nicht mehr wie vorher geplant über Italien, sondern über Slowenien. Der Zweite zwischen Stopp lies gerade mal etwas über eine Stunde auf sich warten – Triest. Ciao Bella – ich konnte es riechen, ich konnte es sehen, die Pfütze ist so nah wie schon lange nicht mehr. Da an diesem Tag ein großer Markt war und viele Segelboote die Runde kreisten, hatten wir nur einen kleineren Radius zum Spazieren gehen, aber der reichte mir, schließlich sind wir in 1.5 Stunden am Ziel. Das Navi führte uns über eine fürchterliche Bergstraße nach Kroatien – Frauli meinte, das sei sicher ein Schmugglerweg, denn meine Menschen wurden auf halben Weg kontrolliert, nur ich nicht.

Die Ankunft

Nach 6 Stunden sind wir angekommen und gleich 4 Mal bei unserem Häuslein vorbeigefahren. Die Straßen Beschilderung kann man vergessen und obwohl es an der höchsten Stelle liegt, kaum zu sehen. Mein Herrli war schon so grantig, dass er umdrehen wollte und als er zickig aus dem Auto raus ist, sah er es – unser Haus. Durch einen Schotterweg konnten wir das Haus erreichen und machten uns die ersten Eindrücke. Oh Mann, ich sag‘s euch, es war so endlos geil. Kurz darauf kam schon der Vermieter mit großen Trinkwasserflaschen.

 

Mein Garten – Mein Haus – Mein Alles

Olivenbäume – soweit das Auge reicht – schmückten den Garten, den ich ganz alleine für mich hatte. Zwei liegen und einen Grill für die Zweibeiner durften nicht fehlen. Hier chillten wir lange bis in den Abend vor dem Lagerfeuer und genießten die Stille um uns herum. Den traumhaft schönen Sonnenaufgang haben wir uns nie nehmen lassen und bei 2.000m² gabs ordentlich viel zu entdecken.

Orte die wir sahen

Wir waren jeden Tag unterwegs, wir waren in Novigrad, Porec, Rovinj, Rijeka und auch in Pula und in Medulin und Oprtalj und Umag – auch genannt das Katzendorf. Von Pula und Medulin haben wir keinen Fotos, da wir nur kurz hier waren. Das Essen war über all lecker und vom Preis her sehr akzeptabel. Die Menschen in Kroatien freuen sich riesig über Trinkgeld und die Hunde Box durften wir mit in den Gastbereich nehmen. So konnte auch ich im Restaurant dabei sein. Die Pfütze ist überall gleich, sie schmeckt wirklich ekelhaft und kommt immer auf einem zu. Nach wenigen Minuten fand ich sie jedoch nicht mehr unheimlich, sondern richtig Klasse und traute mich nach einer Zeit auch schwimmen. Viel zu erzählen gibt es nicht, doch seht selbst wie wir es gefunden haben. KROATIEN – wir sehen uns im Jahr 2018, nur dieses Mal werden wir viel wandern. Im Sommer sind mehr Hunde, mehr Menschen, weniger Hundestrände.

Novigrad

Novigrad hat viele tolle Strände, die zu einem erfrischenden Bad einladen. Lange ruhige Spaziergänge entlang der Küste haben wir genossen.

Rovinj

Was soll ich sagen – wir haben uns gleich in den schönen Ort verliebt und spazierten eine Zeit lang neben dem Wasser.

Porec

Porec war für uns immer die Abendrunde, daher haben wir nur Bilder mit Sonnenuntergang. Jeden Tag ist ein kleiner Markt in Porec, den meine Menschen ganz für sich genossen haben und für das Grillen zuhause eingekauft haben.

Rijeka

Rijeka, eine Stadt, wo sich niemand einig war. 1/3 mit Winteroutfit – 1/3 mit Herbstoutfit und 1/3 mit Sommeroutfit, darunter meine Menschen. Wir hatten sehr warmes Wetter an diesem Tag, da gingen auch meine Menschen gescheit ins Wasser. Dies ist ein Hundestrand und sollte man wirklich über Google vor Ort suchen.

Oprtalj

Ein wirklich sehr kleines Dorf am Berg, nähe Novigrad und Porec. Hier gibt es 2 Restaurants und haufenweise Katzen, die mir großteils den Verstand raubten. Rosmarin wächst in Kroatien Wild – den Duft könnt ihr euch vorstellen.

Umag

Hierzu brauchen wir keine Worte, selten so etwas Schönes gesehen. Das war unser letzter Abend.
Also wenn ihr noch unsicher seid, wohin es gehen soll, dann können wir Istrien in Kroatien nur empfehlen – uns hat Istrien auf jeden Fall dieses Jahr wieder und Frauli hat schon tolle Plätze und Wanderungen raus gesucht. Tipps gibt es im Meister Google in Überschuss. Durch das mieten eines eigenen Hauses über Casamundo habt ihr auch kein Problem mit schwierigem Hund. So könnt ihr auch gemeinsam Urlaub machen. Ich bin ebenfalls nicht der Einfachste, daher immer vor oder nach der Saison.

Post navigation

4 thoughts on “Traumurlaub in Kroatien”

  • 9 Monaten ago

    ????????
    Grandios geschrieben ? total lieb zum Lesen… Caesar, Du hast ganz tolle Menschen und Deine Menschen einen ganz tollen Hund ? ?????

    • 9 Monaten ago

      Vielen lieben Dank Kordula, sie geben ihr bestes und ich ebenso auch wenn ich ihnen oft den letzten Nerv koste 😀 <3

  • 9 Monaten ago

    Ach schön! Bei uns geht es dieses Jahr auch nach Kroatien. Nun freuen wir uns umso mehr! Lieben Gruß, Jule und Hanni

    • 9 Monaten ago

      Das hört sich Klasse an, wo gehts bei euch hin?
      Liebe Grüße Cäsar und Frauli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.